Sportpsychologie: Wenn Spieler rot sehen

Sigurd Baumann

Wenn Spieler rot sehen

Die Macht der Gefühle

ONLINE-Buch hier zum Sonderpreis bestellen

Wozu dienen Gefühle? Sind sie nur dazu da, um die Vielfalt unserer inneren Befindlichkeiten zu schaffen, uns glücklich zu machen, Spaß zu haben, Freude zu bereiten oder zu leiden, eifersüchtig zu sein oder uns zu ärgern? Nein – für Sportler haben sie auch einen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung und Ausübung ihrer Leistungsfähigkeiten.

Dieses Werk ist ein Muss für jeden Trainer, der verstehen will

– warum Spieler nicht immer die volle Leistungsfähigkeit entfalten und abrufen können, und
– wie wir Emotionen gezielt einsetzen können, um die Leistungsfähigkeit der Spieler zu beeinflussen.

Format: ONLINE-Buch (kein E-Book-Reader notwendig, nicht für iPad)
Seitenzahl: 81
Preis: 19,95 €

ONLINE-Buch hier zum Sonderpreis bestellen

Inhalt

1.       Emotionen und Leistung
1.1.   Emotionen und Gefühle
1.2.    Affekthandlungen
1.2.1. Hormone blockieren das Denken
1.3.    Wann entstehen Affektreaktionen?
1.4.     Wie man Affektreaktionen vorbeugen kann

2.      Positive und negative Gefühle
2.1.    Ärger
2.2.    Angst
2.2.1. Positive Auswirkungen der Angst
2.2.2. Negative Auswirkungen der Angst
2.3.    Ekel – Widerwille
2.4.    Eifersucht, Neid
2.5.    Trauer, Niedergeschlagenheit

3.       Gemeinsamkeiten negativer Emotionen
3.1.    Dampf ablassen hilft nicht!

4.       Die Wirkung positiver Emotionen
4.1.    Positive Emotionen steigern die sportliche Leistungsfähigkeit
4.1.1. Handlungen organisieren die Gefühle
4.1.2. Das Flow – Erleben
4.1.3. Erfolg durch mittelstarke Emotionen
4.1.4. Positive Emotionen erhöhen die Kreativität
4.1.5. Positive Emotionen optimieren die Aufnahme von Informationen
4.1.6. Positive Emotionen vermindern Stress
4.1.7. Positive Emotionen beschleunigen Erholungs – und
Heilungsprozesse
4.1.8. Positive Emotionen verfeinern die soziale Sensibilität
4.1.9. Positive Emotionen verlängern das Leben

5.        Die Umwandlung negativer Gefühle in positive
5.1.     Emotionale Selbstregulation
5.1.1.  Negative Emotionen zulassen
5.1.2.  Anlassorientierte oder emotionsbezogene Bewältigung?
5.1.3.  Strategien der Ablenkung
5.1.4.  Der Weg über die Entspannung
5.1.5.  Umbewertung
5.1.6.  Weg vom Unerwünschten – hin zum Erwünschten
6.        Schlussbemerkung

Dieses ONLINE-Buch hier bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen