Schnelligkeitstraining: Bericht zum Seminar mit Hans Tanner

   dfa-logo

dfa1

Deutsche Fussball-Akademie präsentierte „Tanner Speed“

Seminar: Schnelligkeitstraining im Kinder- und Jugendfußball nach Tanner – Speed.

Datum: 18. Mai 2013 – Referenten: Hans Tanner

Hans Tanner, Peter Schreiner und Gerd Thissen mit den Teilnehmern zum Seminar: Schnelligkeitstraining nach Tanner Speed.

Theorie:

– Entwicklung einer Laufkoordination vom Krabbeln bis zum Sprint.
– Koordinatives Warm-up (Goldene 8)

Praxis: Übungen zur Laufkoordination (Goldene 8)

Theorie
– Sinnvoller Einsatz der Koordinationsleitern
– Übungsauswahl auf T1 – T2 und T3

Praxis
– Übungen mit der Koordinationsleiter
– Stationstraining

Fotos vom Seminar: Schnelligkeitstraining mit Hans Tanner

gruppe2

hans_ps_gerd

Theorie zum Schnelligkeitstraining und zur Koordination

DSC_0189 DSC_0187

Praxis:

Unter Anleitung von Hans Tanner erprobten die Teilnehmer die Übungen der goldenen Acht und in der Koordinationsleiter.

DSC_0173 DSC_0176 DSC_0178 DSC_0191 DSC_0196 DSC_0198

 

Wichtig:

Nachbesrechung der gelernten Bewegungen und Erfahrungen

DSC_0199 DSC_0201 DSC_0202

Mitschnitt des Seminars:

Die Theorie und Praxiseinheiten hat das Institut für Jugendfußball (Oliver Schreiner) aufgezeichnet.

kamera2 kamera

TannerHans Tanner

Hans Tanner hat über 15 Jahre beim FC Zürich als Koordinations- und Lauftrainer gearbeitet und dabei 5 Spieler des U 17 Weltmeister 2009 ausgebildet. In dieser Zeit entstand das TANNER-SPEED Konzept, das heute in der Schweiz ein Bestandteil der Trainerausbildung ist. Zuletzt war er als Fitness-Trainer beim FC Aarau bzw. beim AC Bellinzona aktiv. Zuvor war er u.a. bei den Olympischen Spielen 1980/84 verantwortlicher Trainer der Schweizer Hochspringer.

 

effertsCarsten Effertz

Selbst ausgebildeter Lauftrainer arbeitet der ehemalige Fußballspieler und Leichtathlet derzeit beim Regionalligisten Sportfreunde Siegen als Lauftrainer im Jugendbereich.

Zudem leitet er Trainerschulungen in Deutschland, Österreich, Luxemburg und Norwegen.

 

Hier zum Seminar anmelden

————————————————–

Über Tanner Speed

Schneller am Ball durch Lauftraining

  • Die Spieler werden im heutigen Fußball im athletischen Bereich immer mehr gefordert.
  • Dabei nehmen insbesondere die läuferischen und koordinativen Fähigkeiten einen immer höheren Stellenwert ein.
  • 98% der Spielzeit bewegen sich die Spieler ohne Ball. Die Spieler, deren koordinative Fähigkeiten besser sind, haben deutlich bessere Chancen erfolgreich zu sein.
  • Aber das Laufen wird im Fußball selten spezifisch gelernt. Dabei ist eine komplexe, sportliche Tätigkeit. Mit einer korrekten Körperhaltung und einer guten Laufkoordination kann die Voraussetzung schneller am Ball zu sein, einfacher erfüllt werden.
  • In Zusammenarbeit mit der Deutschen Fußball-Akademie unterstützt Tanner Speed Trainer, Vereine und Verbände mit Schulungen, Demo-Trainings, Leistungsanalysen und speziellem Material für das optimale Koordinationstraining.

Lauftraining – Die Basis für eine erfolgreiche Fußballerkarriere

  • Antrittsschnelligkeit, Explosivität und Sprungkraft sind im heutigen Fußball die entscheidenden Faktoren.
  • Die Trainer, die die dafür notwendigen Bewegungen nicht in ihrer Gänze betrachten, werden immer nur die Beine trainieren und sich wundern, warum ihre Spieler nicht schneller und eleganter über die Runden kommen.
  • Die Basis für eine effiziente Bewegung ist eine optimale intermuskuläre Koordination. Eine gute Laufkoordination ist deshalb eine wesentliche Voraussetzung für einen erfolgreichen Fußballer.
  • Fußballer führen schnell aufeinanderfolgenden Bewegungen aus, viele Tempi- und
  • Richtungswechsel kombiniert mit der parallelen Konzentration auf den Ball, den Gegner, das
  • eigene und das gegnerische Mannschaftsverhalten. Es passieren also in kürzesten Zeiteinheiten viele Dinge gleichzeitig, die miteinander koordiniert sein wollen.
  • Um dieses Ziel der optimalen Koordination zu erreichen müssen die Trainingsmethoden entsprechend angepasst werden.

Das Tanner Speed Lauftrainingskonzept

Hans Tanner, der einige Jahre gemeinsam mit Lucien Favre an der Jugendakademie des FC Zürich gearbeitet hat, entwickelte dort ein Laufkonzept, das bereits in der Schweiz eingesetzt wird, um die läuferischen Fähigkeiten der Fußballtalente zu verbessern. Mit Erfolg: Fünf Spieler der U17-Weltmeister-Mannschaft 2009 aus der Schweiz wurden von ihm ausgebildet.

Vor allem die Junioren profitieren von der Trainingsmethode, weil sie das gewohnte Fußballtraining optimal ergänzt. Die Laufkoordination wird in diesem Konzept als Ergänzung zum Basis- bzw. Mannschaftstraining eingebaut, um die technischen Abläufe zu festigen und zu verfeinern.

Das Lauftraining basiert insbesondere auf folgenden Aspekten:

  1. Optimale Körperhaltung
  2. Fußballen- bzw. Vorderfußlauf
  3. Hohe Schrittfrequenz
  4. Qualitatives Training (d.h.geringe Ermüdung)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen