Horst Wein leitete Wochenend-Seminar Spielintelligenz in Vechta

30 Trainern aus dem gesamten Bundesgebiet und aus Holland

Horst Wein präsentierte am Wochenende die ersten beiden Stufen seines Entwicklungsmodells der „Spielintelligenz im Fußball“ vor 30 Trainern aus dem gesamten Bundesgebiet und aus Holland in der Halle der Geschwister-Scholl-Schule in Vechta. Die Organisation lag in den Händen von Dirk Feldkötter (SFN Vechta) und Oliver Schreiner (Sportakademie24).

Eine Trainerin aus Berlin freute sich Horst Wein endlich persönlich kennen zu lernen. Es war ein Glück diesen renommierten Trainer in Vechta begrüßen zu dürfen. Kommend aus Mexiko war Vechta ein kurzer Zwischenstopp auf dem Weg nach Nigeria.

In einem Mix aus theoretischen Grundlagen und viel Praxis mit Trainern und eine Demomannschaft legte Horst Wein anschaulich und verständlich dar, was er unter einer alters- und kindgerechten Fußballausbildung versteht. Neben den bekannten Faktoren wie u.a. Technik, Taktik, Kondition zielt er mit seinem Modell auf die Förderung des 5. Muskels – den Hirnmuskel.

Sein reichhaltiges Menü einer Fußballausbildung ist so angerichtet, dass die Kinder und Jugendlichen selbstentdeckend das Fußballspielen lernen. Der Trainer instruiert nicht vielmehr stellt er die Kinder vor Aufgaben und Probleme, deren Lösung sie selber entdecken sollen. Der Trainer hilft ihnen durch Fragen diesen Lösungen näherzukommen. Und dazu ist das Spiel der beste Lehrmeister.

Diesem Ansatz folgend entwickelte Horst Wein sein Stufenmodell. Aus dem Angebot der Stufe 1 „Spiele für grundlegende Fertig- und Fähigkeiten“ und der Stufe 2 „Funino“ stellte er zahlreiche Spielvariationen vor.

Die Spielideen bauten systematisch aufeinander auf und bilden so ein schlüssiges Entwicklungssystem und sie machen einfach Spaß. Für die Trainer hatte Horst Wein nicht nur viele Anregungen für einen systematischen Trainingsaufbau mitgebracht. Er warb zwischen den Spieledemonstrationen immer wieder dafür kindgerechte Spielfelder, entwicklungsgerechte Mannschaftsgrößen und Regeln einzusetzen und vor allem spielerisch zu trainieren.
Die Trainer sind mit zahlreichen Anregungen für den Trainingsalltag wieder nach Hause gefahren. Einige Teilnehmer berichteten von ihren Erfahrungen mit diesem Trainingsmodell und erzählten, dass insbesondere die Spielfähigkeit sehr schnell gefördert wird. Ein Teilnehmer aus Süddeutschland wusste zu berichten, das Spielformen von Horst Wein ins Training von Bundeligateams aufgenommen wurden. Und das 1899 Hoffenheim seine Jugendarbeit nach diesem Modell ausgerichtet und dazu entsprechende Spielfelder geschaffen hat.

 

 

 

 

Die Teilnehmer sind mit vielfältigen Eindrücken und Trainingsinspirationen sowie neuen Trainerbekanntschaften in ihre Vereinstätigkeit zurückgekehrt.

Videos aus der DVD: „Entwicklung der Spielintelligenz im Fußball 1+2“

DVD Entwicklung der Spielintelligenz im Fußball

DVD Entwicklung der Spielintelligenz im Fußball

.

Online-DVD zum Sonderpreis bestellen

Vorbereitendes Spiel: 1 gegen 0 im Gegenstrom

Online-DVD zum Sonderpreis bestellen

Mini-Fußball 3 gegen 1

Online-DVD zum Sonderpreis bestellen

Mini-Fußball 3 gegen 1 plus 1 (von hinten)

Online-DVD zum Sonderpreis bestellen

Horst Wein:

Regen Sie Ihre Spieler mit geeigneten Fragen zum Nachdenken an, fördern Sie Ihrer Spieler.

Video 1:

  • Was ist Spielintelligenz?
  • Wie fördert man Spielintelligenz?
  • Vorbereitende Spiele zum Mini-Fußball (3 v 3)
  • Variationen zum Minifußball

Video 2:

  • Test der Spielfähigkeit im Fußball
  • Mini-Fußball-Pentathlon
  • Saisonplanung
  • Vom Mini-Fußball zum 7 gegen 7

Sprachen: Deutsch
Spielzeit: ca. 90 Min.
Format: 4:3 – PAL

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen